Werden Sie Mitglied im Verein!

Unsere Erfahrungen zeigen, dass unsere Beratungs- und Vermittlungstätigkeiten allen Beteiligten Vorteile bringen und teilweise das Beschwerde­management anderer Einrichtungen (z. B. der Kliniken oder Krankenkassen) entlastet. Die ehrenamtliche Arbeit des Vereins und der Patientenombudsleute wird durch die Beiträge der Mitglieder finanziert.

Die Vereinsmitgliedschaft kann jede Bürgerin/ jeder Bürger sowie jede Einrichtung in der Geschäftsstelle des Vereins Patientenombuds­mann/-frau Schleswig-Holstein e. V. beantragen. Die Höhe des Beitrages richtet sich nach der Art der Mitgliedschaft und ist wie folgt eingeteilt:

  1. Einzelpersonen zahlen einen Jahresbeitrag in Höhe von 50,00 €.
  2. Institutionelle Mitglieder zahlen einen gestaffelten Beitrag; der Mindestbeitrag beträgt 125,00 €.
  3. Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser zahlen einen gestaffelten Beitrag in Höhe von 1,00 € je Heimplatz/je im Jahresdurchschnitt lfd. betreuter ambulanter Pflegefälle bzw. je Klinikbett.
  4. Über besondere Beiträge entscheidet der Vorstand.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie sich uns anschließen und uns als aktives Mitglied finanziell sowie durch Ihr Wissen unterstützen würden.

Zur Beantragung der Mitgliedschaft, einfach die Beitrittserklärung ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an die Geschäftsstelle des Patientenombudsvereins schicken.

Download - Beitrittserklärung zum Patientenombudsverein

 

Unterstützung durch Spenden

Sie haben sich noch nicht für eine Mitgliedschaft entschieden? Sie würden den Verein aber dennoch gerne unterstützen? In diesem Fall freuen wir uns über eine Zuwendung von Ihnen auf unser Vereinskonto bei der

Raiffeisenbank eG Leezen  (BLZ: 230 612 20 / Kto. 1 387 766)

BIC:    GENODEF1LZN
IBAN:  DE 73 2306 1220 0001 3877 66

Durch jede Spende können wir die Arbeit des Vereins verbessern, indem wir unter anderem durch Öffentlichkeitsarbeit (Ausstellungen, Messen, Informationsver­anstaltungen etc.) den Bekanntheitsgrad des Vereins erhöhen und noch mehr Patienten auf uns aufmerksam machen sowie durch Schulungsmaßnahmen das Wissen unseres Teams erweitern um Patienten effizienter bei Problemen im Gesundheitssystem beraten zu können.